TheaterRoterVorhang

THEATERMUSIK (Auswahl)

ORGIA

TAT Frankfurt 1988 von P.P. Pasolini. Regie: Elke Lang
 

DIE ANDERE UHR

TAT Frankfurt 1989 von Elke Lang. Regie: Elke Lang
 

WORTE SIND WORTE, KÜSSE SIND KÜSSE

Stadttheater Basel 1990 von Pierre Mariveaux und Alfred de Musset. Regie: Elke Lang


ÜBERGEWICHT, UNFORM - UNWICHTIG

Schauspielhaus Wien 1990 von Werner Schwab. Regie: Hans Gratzer
 

IMMER VON DIR, IMMER VON MIR

TAT Frankfurt 1991 von Elke Lang. Regie: Elke Lang

 

TheaterTagundNacht

 

DAVON GEHT DIE WELT NICHT UNTER

Schiller-Theater Berlin 1991 von Ulrich Waller. Regie: Elke Lang
 

DIE KRANKHEIT TOD

TAT Frankfurt 1992 von Marguerite Duras. Regie: Elke Lang
 

NACH DEM REGEN

Hamburger Kammerspiele 1995 von Sergej Belbel. Regie: Elke Lang
 

SHAKESPEARES WERKE AN EINEM ABEND

Residenztheater München 1997. Regie: Daniel Karasek

 

BlauerVorhang

 

SOMMERGÄSTE

Schauspielhaus Hamburg 1997 von Maxim Gorki. Regie: Elke Lang


 

DANTONS TOD

Schauspielhaus Hamburg 1998 von Georg Büchner. Regie: Elke Lang (abgebrochen nach dem Tod von Elke Lang)
 

DER KRÜPPEL VON INISHMAAN

Staatstheater Hannover 1999 von Martin McDonagh. Regie: K.D. Schmidt
 

DER FALL FURTWÄNGLER

Hamburger Kammerspiele 1999 von Ronald Harwood. Regie: Ulli Waller

 

TheaterRadioscala

 

GLÜCKLICHE TAGE

Hamburger Kammerspiele 1999 von Samuel Beckett. Regie: Ulli Waller
 

THE BLUE ROOM

Hamburger Kammerspiele 2000 von David Hare. Regie: Peter Löscher


MEIN JAHRHUNDERT

Thalia Theater 2000 von Günter Grass. Regie: Horst Königstein

 

Buhnenmaler

 

MARIA STUART

Festspiele Bad Hersfeld 2000 von Friedrich Schiller. Regie: Hans Gratzer
 

DER TOTMACHER

Hamburger Kammerspiele 2001 von R. Karmakar und M. Farin. Regie: Ulrich Waller
 

DREI MAL LEBEN

Nationaltheater Mannheim 2001 von Yasmina Reza. Regie: K.D.Schmidt
 

DER MARQUIS VON KEITH

Nationaltheater Mannheim 2002 von Frank Wedekind. Regie: K.D. Schmidt

ernst ströer